Wilhelm Wedding - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wilhelm Wedding

Gefallene II. WK > U - W
Name:Wedding
Vorname(n):Wilhelm Anton
geboren am:12.04.1911
in:Raesfeld
gestorben:26.10.1942
in:Kuperossnoje, östl. Kriegsschauplatz
letzte Ruhestätte:Wilhelm Wedding ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rossoschka überführt worden.
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Gefreiter
Beruf:Landwirtschaftsgehilfe
Brüder:Bernard und Heinrich Wedding
Eltern:Anton Wedding und
Elisabeth geb. Westhoff

Wilhelm Wedding

Die Deutsche Kriegsgräberstätte Rossoschka liegt 37 Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von Wolgograd am Fluss Rossoschka. Sie ist Ruhe- und Erinnerungsstätte für die in der Schlacht von Stalingrad gefallenen, die nicht mehr zu bergenden sowie die vermissten deutschen Soldaten. Sie ist Sammelfriedhof für die Gefallenen im Gebiet von Wolgograd bis Rostow am Don und zwischen Wolga und Don.
Quelle: Wikipedia
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü