Erich Ebbert - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erich Ebbert

Gefallene II. WK > C - G
Name:Ebbert
Vorname(n):Erich Bernhard
geboren am:25.01.1925
in:Raesfeld
vermisst:Februar / März 1945
in:Iserlohn
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Obergefreiter
Beruf:
Weber
Eltern:Johann Ebbert  und
Anna geb. Kemming
Erich Ebbert
Im Sommer 1942 wurde Erich Ebbert als Kriegsfreiwilliger zu einer Panzereinheit eingezogen. Nach seiner Grundausbildung kam er nach Russland zum Fronteinsatz. Hier wurde er schwer verwundet. Nach seiner Genesung behielt er ein steifes Knie.

Weil er wegen seiner Behinderung für den Fronteinsatz nicht mehr einsatzfähig war, wurde er als Ausbilder nach Iserlohn versetzt. Die letzte Nachricht von Erich Ebbert stammt aus Iserlohn vom 22. Februar 1945, 3. Panzer A. A. 6. Kompanie. 

Die Familie Ebbert hat danach weder von seiner Einheit noch von einem Kameraden eine Nachricht erhalten. Ob Erich Ebbert bei einem Bombenangriff auf Iserlohn umkam oder vielleicht noch zur Ostfront verlegt wurde und dort umgekommen ist, konnte bisher nicht geklärt werden.

Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü