Philipp Gülker - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Philipp Gülker

Gefallene II. WK > C - G
Name:Gülker
Vorname(n):Philipp Bernhard Jakob
geboren am:23.09.1917
in:Raesfeld
gestorben:22.02.1945
in:Mochbern, Bez. Breslau
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld und Friedhof 
Groß Nädlitz / Nadolice Wielkie
Dienstgrad:Unteroffizier
Beruf:
Holzschuhmacher
Eltern:Xaver Heinrich Franz Gülker
und Maria Bertha geb. Hübers
Philipp Gülker

Philipp Gülker wurde im Juli 1939 zur Wehrmacht eingezogen. Er wurde in Handorf bei Münster als Soldat der Luftwaffe ausgebildet. Nach seiner Ausbildung gehörte er zum Bodenpersonal des Flughafens Dortmund.

Von dort kam er im Sommer 1943 zum Fronteinsatz nach Russland. Er fand bei den schweren Kämpfen um Breslau den Tod. 

Ein Kamerad aus Mussum überbrachte die Todesnachricht und gab gegenüber dem Standesamt beim Amt Marbeck-Raesfeld eine eidesstattliche Erklärung ab, dass Philipp Gülker am 22. oder 25. Februar 1945 gefallen sei.
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü