Heinrich Telöken - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heinrich Telöken

Gefallene II. WK > Su - Te
Name:Telöken
Vorname(n):Heinrich
geboren am:14.03.1923
in:Raesfeld
gestorben:28.10.1944
in:Lakselo, Norwegen
letzte Ruhestätte:Botn-Rognan
Grablage:Block B Grab 93
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Obergefreiter
Beruf:Chemiewerker
Eltern:Josef Telöken und
Christine geb. Lammers.
Bruder von Josef Telöken.
Heinrich Telöken
Heinz Telöken wurde 1942 zur Wehrmacht eingezogen und nach seiner Ausbildung mit seiner Truppe an die Ostfront versetzt. 

Vom Kampfabschnitt Leningrad wurde die Einheit nach Finnland verlegt. 

Am 29. Oktober 1944 bekamen seine Eltern in Raesfeld folgende Mitteilung:

"Sehr geehrter Herr Telöken! 
Ich habe die traurige Pflicht, Ihnen mitzuteilen, dass Ihr Sohn, der Obergefreite Heinz Telöken, gestern in unserem Lazarett verstorben ist. Ihr Sohn wurde am 23. Oktober 1944 bei einer Abwehr eines russischen Angriffs im Petsamogebiet tapfer kämpfend durch Handgranatsplitter verwundet. Er wurde sofort auf den Hauptverbandsplatz gebracht und später in unser Lazarett überführt. Es handelte sich um eine Bauchverletzung. Leider war die Verletzung so schwer, dass auch die Operation auf dem Hauptverbandsplatz und unsere Behandlung den tödlichen Verlauf nicht aufhalten konnte. Auch eine Blutübertragung blieb erfolglos. Das Herz wurde immer schwächer, und gestern Nachmittag gegen 17:00 Uhr trat ganz plötzlich der Tod ein. Ihr Sohn hatte keine wesentlichen Beschwerden gehabt, sondern ist sanft und ruhig entschlafen.
Möge das Bewusstsein, dass Ihr Sohn als tapferer Soldat für Deutschlands Größe und Zukunft gefallen ist, Ihnen ein Trost in Ihrem Schmerz sein."

Die Petsamo-Kirkenes-Operation (russisch Петсамо-Киркенесская операция) war eine Winterschlacht während des Zweiten Weltkrieges im Polargebiet zwischen der sowjetischen Karelischen Front und deutschen Truppen in Nordnorwegen und Finnland, die vom 7. bis zum 29. Oktober 1944 andauerte. 
Quelle und weitere Informationen: Wikipedia
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü