Johann Kortstegge - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Johann Kortstegge

Gefallene II. WK > I - K
Johann Kortstegge
Name:Kortstegge
Vorname(n):Johann Bernard
geboren am:18.04.1908
in:Vardingholt (Stadt Rhede)
gestorben:18.10.1944
in:Brouvelieures, Vogesen
letzte Ruhestätte:Kriegsgräberstätte Reillon
Grablage:Block 2 Reihe 8 Grab 615
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:
Gefreiter
Beruf:
Gatterführer
Ehefrau:Sophia Johanna geb. Klein-Ridder verw. Brockmann
Eltern:Johann Heinrich Kortstegge und Johanna geb. Teklote

Im August 1942 wurde Johann Kortstegge zur Wehrmacht einberufen und in Belgien ausgebildet. 

Vor dort wurde seine Division zum Fronteinsatz in den Kampfraum Leningrad nach Russland verlegt. Während des Fronteinsatzes erkrankte Johann und kam nach Deutschland zurück. 

Nach seiner Genesung wurde er zu einer Truppe in die Vogesen an die Westfront versetzt. Bei den Kämpfen dort fand er am 18. Oktober 1944 den Tod.

Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü