Johann Beckmann - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Johann Beckmann

Gefallene II. WK > A - Bri
Johannes Heinrich Beckmann
Name:Beckmann
Vorname(n):Johannes Heinrich
geboren am:07.09.1921
in:Raesfeld
gestorben:25.12.1944
Gebiet:Ardennen (Belgien)
letzte Ruhestätte:Kriegsgräberstätte Lommel
Grablage:Block 24 Grab 441
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Obergefreiter
Totenzettel:2863
Beruf:
Landwirtschaftsgehilfe
Eltern:Heinrich Beckmann und
Katharina geb. Dönnebrink.
Bruder von Bernhard Beckmann.
Johann Beckmann wurde 1940 zur Wehrmacht eingezogen und als Soldat zur Flugabwehr (Flak) in der Heimat eingesetzt. 

Im Herbst 1944 wurden die Flak-Einheiten von der Waffen-SS übernommen und nach einer kurzen Infanterieausbildung am 16. Dezember 1944 bei der Ardennenoffensive eingesetzt. 

Ein Kamerad von Johann Beckmann teilte der Familie mit, dass Johann bei einem Angriff als Maschinengewehrschütze vermisst sei. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) teilte mit, dass er am Weihnachtstag 1944 gefallen sei. 

Auf dem Soldatenfriedhof Lommel in Belgien wurde er beerdigt.

Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü