Karl Kremer - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Karl Kremer

Gefallene II. WK > I - K
Karl Kremer
Name:Kremer
Vorname(n):Karl
geboren am:17.07.1921
in:Raesfeld
gestorben:05.11.1941
in:Lipki b. Schlüsselburg, Russland
letzte Ruhestätte:
Lipki b. Schlüsselburg, Russland
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Schütze
Beruf:Landwirtschaftsgehilfe
Eltern:Ferdinand Johann Engelbert Kremer und Anna Maria Christine
geb. Ostendorf
Auf der Seite www.volksbund.de heißt es:

Karl Kremer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lipki b. Schlüsselburg - Rußland

Der Volksbund ist bemüht, auf der Grundlage von Kriegsgräberabkommen die Gräber der deutschen Soldaten zu finden und ihnen auf Dauer gesicherte Ruhestätten zu geben. Wir hoffen, in nicht allzu ferner Zukunft auch das Grab von Karl Kremer zu finden und die Gebeine auf einen Soldatenfriedhof überführen zu können.
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü