Johann Scholtholt - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Johann Scholtholt

Gefallene II. WK > S - Se
Johann Scholtholt
Name:Scholtholt
Vorname(n):Johann
geboren am:10.09.1908
in:Raesfeld
gestorben:25.01.1945
in:Oberschlesien
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Obergefreiter
Ehefrau:Maria Fölting geb. Bröker,
verh. seit dem 14.02.1943
Beruf:Landwirt
Eltern:Johann Scholtholt und
Maria Anna geb. Möllmann.
Bruder von Heinrich.

Johann Scholtholt wurde im Juni 1940 zur Wehrmacht eingezogen und mit seiner Truppe nach der Ausbildung nach Dänemark verlegt. Anschließend kam seine Einheit zum Einsatz in Russland, Italien und Holland. 

Danach erfolgte eine erneute Verlegung zur Ostfront. Bei den Kämpfen in Oberschlesien wurde Johann Scholtholt am 25. Januar 1945 durch eine Panzergranate tödlich verletzt. 

Nach dem Krieg brachte eine Flüchtlingsfrau aus Beuthen in Oberschlesien seine Heiratsurkunde und einige Fotografien von Johann Scholtholt zu seinen Eltern. Sie berichtete, dass sie Johann beerdigt habe. Die persönlichen Gegenstände habe sie seiner Brusttasche entnommen.
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü