Johann Nießing - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Johann Nießing

Gefallene II. WK > Ni - O
Name:Nießing
Vorname(n):Johann Hermann
geboren am:21.05.1908
in:Raesfeld
gestorben:27.04.1942
in:Mal-Gary, Feldlazarett der Sanitätskompanie 1/236, Hauptverbandsplatz Rshew, Russland
letzte Ruhestätte:
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld 
Dienstgrad:Gefreiter
Beruf:
Maurer
Ehefrau:Paula Maria geb. Fölting,
verh. seit dem 20.09.1934
Eltern:Hermann Nießing und
Elisabeth geb. Nießing
Johann Nießing

Johann Nießing wurde 1940 zur Wehrmacht einberufen und in Herford ausgebildet. 

Im Sommer 1941 kam die Truppe zum Fronteinsatz nach Russland. Bei diesem Einsatz wurde Johann Nießing in der Nähe der Stadt Rshew schwer verwundet. 

Sein Kamerad, Martin Löchteken aus Raesfeld, trug ihn nach einem 9 Kilometer langen Weg zum Hauptverbandsplatz. Dort starb er am 27. April 1942. Er wurde auf dem Soldatenfriedhof in Rshew beerdigt.

Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü