Fritz Spangemacher - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fritz Spangemacher

Gefallene II. WK > Sp - St
Name:Spangemacher
Vorname(n):Friedrich Johann
geboren am:29.01.1909
in:Raesfeld
gestorben:17.01.1945 (17.02.1945)
beim:Transport von Stettin nach Liebau über die Ostsee
letzte Ruhestätte:Pomorze / Kujawy, Polen
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Gefreiter
Beruf:Küster und Organist
Eltern:Johannes Jacob Spangemacher und Maria Elisabeth geb. Schreiber.
Bruder von
Heinrich, Xaver und Johannes.
Fritz Spangemacher wurde im Mai 1940 zur Wehrmacht eingezogen und nach einjähriger Dienstzeit wieder entlassen (vier Brüder standen als Soldaten im Kriegseinsatz). 

Im November 1944 wurde Fritz erneut einberufen. 

Bei der Evakuierung des Kurlandes wurde das "Lazarettschiff Gustloff" am 30. Januar 1945 durch ein sowjetisches U-Boot vor der Küste Pommerns versenkt. Mit ca. 9000 Verwundeten und Flüchtlingen ertrank auch Fritz Spangemacher in der Ostsee.

Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü