Bernhard Hoffmann - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bernhard Hoffmann

Gefallene II. WK > H
Name:Hoffmann
Vorname(n):Bernhard
geboren am:27.11.1917
in:Raesfeld
gestorben:24.08.1948
in:Hildesheim
Gedenkstätte:
Friedhof Raesfeld, Ehrenmal
verheiratetseit dem 13.11.1940, Tochter Maria
Eltern:Wilhelm Hoffmann und
Josefa Theresia geb. Stenert
Bernhard Hoffmann Totenzettel
Während des Zweiten Weltkriegs erkannten die Nationalsozialisten den Hildesheimer Vinzentinerinnen als Träger des Krankenhauses im Jahr 1939 rückwirkend bis zum Jahr 1934 die Gemeinnützigkeit ab. Eine Beschlagnahmung der Häuser konnte die Kongregation nur dadurch verhindern, dass sie diese der Reichswehr als Reservelazarette zur Verfügung stellte.

Bei den großen Luftangriffen der Aliierten auf Hildesheim im Februar und März 1945 wurde das St. Bernward Krankenhaus stark in Mitleidenschaft gezogen – die Patienten kamen vorübergehend in anderen Häusern der Vinzentinerinnen unter. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Krankenhaus rasch wieder in Betrieb genommen und weiter ausgebaut. Quelle
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü