Heinrich Höting - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heinrich Höting

Gefallene II. WK > H
Name:Höting
Vorname(n):Heinrich Friedrich
geboren am:29.08.1914
in:Raesfeld
gestorben:21.10.1943
in:Saxagan, Russland
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Stabsgefreiter
Beruf:
Weber, Fabrikarbeiter
Ehefrau:Johann Maria geb. Overkämping
Eltern:Friedrich Höting und
Anna Aleida geb. Warning.
Bruder von Friedrich.
Heinrich Höting

Heinrich Höting wurde 1938 nach zweijähriger aktiver Dienstzeit aus der Wehrmacht entlassen und im Sommer 1939 erneut eingezogen.

Mit der Truppe machte er den Frankreich- und den Balkanfeldzug mit. Später kam er zum Fronzeitsatz nach Russland.

Am 21. Oktober 1943 wurde er westlich von Saxagan bei einem Gegenstoß der Kompanie durch einen Bauchschuss tödlich verletzt. Infolge des feindlichen Artilleriefeuers konnte der Leichnam von Heinrich Höting durch seine Kameraden nicht geborgen und bestattet werden.
Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü