Josef Teklote - Gefallene des 2. Weltkriegs aus Raesfeld

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Josef Teklote

Gefallene II. WK > Su - Te
Name:Teklote
Vorname(n):Josef Friedrich
geboren am:19.03.1920
in:Raesfeld
vermisst:seit dem 02.09.1944
bei:Caen, Frankreich
Gedenkstätte:Friedhof Raesfeld
Dienstgrad:Gefreiter
Beruf:Landwirt
Eltern:Johann Hermann Teklote und
Maria Katharina geb. Tünte.
Bruder von Gerhard Teklote.
Josef Teklote
Ende des Jahres 1940 wurde Josef Teklote zur Wehrmacht eingezogen. 

Nach der Ausbildung kam er im Sommer 1941 mit einer neu aufgestellten Division zum Fronteinsatz nach Russland. In den Herbsttagen des Jahres 1943 erreiche die Einheit auf ihrem Vormarsch die Stadt Stalingrad. 

Kurz vor der Einkesselung der VI. Armee wurde die Truppe von Stalingrad zur Neuaufstellung nach Dänemark verlegt. 

Danach kam sie zum Fronteinsatz in Italien, von dort im Juni 1944 zur Kanalküste in der Normandie in Frankreich. 

Josef Teklote schrieb von dort noch einen letzten Brief. Seit dieser Zeit fehlt von ihm und seiner Truppe jede Nachricht.

Copyright © 2015 - 2017 Heimatverein Raesfeld e. V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü